top of page
Photo op-Love Songs and Arias performanc

Bewertungen & Kritiken

Painted Sky Opera-Rigoletto.jpg

OperaWire.com

Painted Sky Opera Rigoletto Produktion | 2018

"... Mitchells Charme war effektiv. Einige dieser saftigen Klänge und ein gewinnendes Lächeln begeisterten einen Großteil des Publikums."


"Sein Ton ist am besten über dem Stab, in dem er Noten trompeten und außergewöhnliche pochende Klänge erzeugen kann, die auf ein goldenes Zeitalter zurückgehen, als Götter wie" Giuseppe) di Stefano noch umherstreiften. "

Cavaradossi from Tosca-Rheinsberg, Germa

Orpheus Opern Magazine

Rheinsberg/Tosca | Nov/Dec 2016 issue

 

Und wenn man dann noch einen so tenorstarken Partner wie J. Warren Mitchell als Cavaradossi an der Seite hat, ist das Opernglück perfekt.  Bereits im letzen Jahr sorgte Mitchell für Aufsehen, als der Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg den Alfredo (La Traviata) mit grandiosem Erfolg sang.  Puccini liegt ihm genau so gut in der Stimme, die nicht nur mit einer exzellenten Phrasierungskunst und einem beglückenden Timbre gesegnet ist, sondern dazu noch über eine Grandezza in der Höhelage verfügt, die ihn zusammer mit einer natürlichen schaspielerischen Hingabe als Ausnahmesänger regelrecht apostrophieren.

“And if you then have such a strong tenor partner as J. Warren Mitchell as Cavaradossi at the side, the operatic happiness is perfect. Already last year Mitchell caused a sensation when the winner of the Kammeroper Schloss Rheinsberg sang the Alfredo (La Traviata) with great success. Puccini is as well in his voice, which is not only blessed with an excellent Phrasing art and a delightful timbre, but also has a great depth in the High tones that together apostrophize him with a natural playful devotion as an exceptional singer.”

Der große Durchbruch steht noch bevor, obwohl er bereits oft als "junger Pavarotti" bezeichnet wird, so mächtig ist sein Tenor.

Name, Title

Konzerthaus Berlin.jpeg

Ruppiner Anzeiger

Konzerthaus Berlin
New Years Opera and Operetta Gala | 2.6.2018

 

Konzerthaus Berlin-New Years Opera and Operetta Gala

Gleich zu Beginn lässt J. Warren Mitchell mit “La donna è mobile” aus Verdis “Rigoletto” seine Tenorstimme glanzvoll strahlen.

 

J. Warren Mitchell gestaltete die Arie (Che gelida manina) beseelt, fein nuanciert.  Mühelos perlten die hohen Töne bis hoch zum c. 

 

Die Stimme des Jungen Pavarotti – so vor zwei Jahren von einem Kritiker postuliert – erklang nun im Berliner Konzerthaus.

 

Zu den allbekannte Operettenschmankerl im zweiten teil des Konzerts gehört auch “Schatz, ich bitt’ dich, komm heut’ Nacht” – Lehárs schwungvolle Melodie lag dem afroamerikanischen Tenor dabei bestens in der Kehle. 

 

Seine hohe Musikalität und die im Rheinsberg- Jahr 2016/17 erworbenen Deutschkenntnisse kamen ihm hierbei zweifellos zugute.

“Right at the beginning, J. Warren Mitchell makes his tenor voice shine with "La donna è mobile" from Verdi's "Rigoletto".

 

“J. Warren Mitchell sang the aria (Che gelida manina) inspired, finely nuanced. Effortlessly the high notes strung together all the way up to the High C.”

 

“The voice of the young Pavarotti - so postulated by a critic two years ago - now sounded in the Berlin Konzerthaus.”

 

“One of the well-known operetta treats in the second part of the concert is " Schatz, ich bitt’ dich, komm heut’ Nacht " - Lehár's sweeping melody was in the throat of the African-American tenor.  His high musicality and the German language skills acquired during the Rheinsberg Year 2016/17 undoubtedly benefited him.”

Konzerthaus Berlin-New Years Opera and O

Märkischer Allgemeine Zeitung

Konzerthaus Berlin
New Years Opera and Operetta | 2018

 

Konzerthaus Berlin- New Years Opera and Operetta Gala

…er hat dort auch schon die “La Traviata” – Titelpartie gesungen – ein Türöffner waren.  Der große Durchbruch steht noch aus, obschon der Sympathikus oft als “junger Pavarotti” bezeichnet wurde, so kraftvoll tönt sein Tenor.

 

“... he also sang the "La Traviata" title role there (in Rheinsberg) - it was a door opener for his career. However, the great breakthrough is still to come, although he is already often referred to as the "young Pavarotti", so powerful is his tenor.”

Verlauf des Abends nicht ab:  J. Warren Mitchell erobertsich auch in diesem Jahr wieder die Gunst des Publikiums.  Mit seiner Rodolfo-Arie aus Puccinis “La Boheme” läßt er einmal mehr seinen schier unglaublichen Tenor strahlen – voll Kraft und Leidenschaft.

“…J. Warren Mitchell conquered again this year the favor of the audience. With his Rodolfo aria from Puccini's "La Boheme" he once again radiates his almost unbelievable tenor voice - full of power and passion.”

Ruppiner Anzeiger

Opera Gala | 2016

J. Warren Mitchell als Cavaradossi war die Sensation des Abends.  Gläzende Höhe mit lyriscem Glanz, technisch perfekt, scheinbar mühelos in der Variation vokaler Farben.

 

“J. Warren Mitchell as Cavaradossi was the sensation of the evening. Glittering high notes with lyrical brilliance, technically perfect, seemingly effortless in the variation of vocal colors.”

Deutschlandfunk

"Tosca" in the baroque garden | 8.9.2016

bottom of page